hinwil.jpg
 
 

Ausweis

 

Gesuch

Das Formular Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises kannst du an folgenden Adressen beziehen:

Den obligatorischen Sehtest führst du bei einem Optiker oder Augenarzt durch. Dieser Test ist 1 Jahr gültig.

Der Nothelferausweis muss dem Gesuchsformular beigelegt werden. Die Gültigkeit des Nothelferausweises beträgt 6 Jahre

 
 
 

Theorieprüfung

Für die Vorbereitung der Theorieprüfung empfehle ich dir den freiwilligen Besuch der Basis- und Verkehrstheorie und das Lernen mit einer DVD oder App (iTheorie+ Schweizer Version).

Wer diesen Kurs besucht, hat sehr gute Voraussetzungen für eine positive Theorieprüfung.  Wer mehr weiss, fährt sicherer und besser!

Eine bestandene Prüfung der Basistheorie gilt unbefristet.

Die Themen des Theorieunterrichts:

  • Vortrittsrecht

  • Halten und Parkieren

  • Signale, Lichtsignale, Markierungen

  • Bus, Tram

  • Reaktionsweg, Bremsweg, Anhalteweg

  • Geschwindigkeit, Überholen, Autobahn und Autostrasse

Anmeldung unter: +41 79 306 66 07 oder E-Mail

  • bis spätestens 24 Stunden vor dem jeweiligen Kurs

  • Min. Teilnehmer: 3 Personen

  • Max. Teilnehmer: 12 Personen

bg_bgrey.jpg
schmerikon.jpg
 

Lernfahrausweis

Jetzt kann es losgehen!

Nach bestandener Theorieprüfung wird dir der Lernfahrausweis automatisch zugestellt, frühestens aber zum 18. Geburtstag.

Der Lernfahrausweis der Kategorie B ist 24 Monate gültig. Fahren darfst du in Begleitung einer Person, die das 23. Altersjahr vollendet hat und seit mindestens 3 Jahren den entsprechenden Führerausweis besitzt. Die Begleitperson muss die Handbremse leicht erreichen können.

 

VKU

Der Besuch des Verkehrskundeunterrichts ist seit dem 1. Januar 1993 obligatorisch und umfasst 8 Stunden, aufgeteilt in 4 Doppellektionen. Nicht die Verkehrsregeln als solches werden gelernt, sondern deren Sinn wird hinterfragt. Dies soll zu einer defensiven und verantwortungsbewussten Fahrweise motivieren.

Gefahrenlehre, Sinnesorgane, Blicktechniken, Partnerkunde, Strassenkunde, Tageskunde, Fahrzeug, Fahrphysik, Verkehrsbewegungslehre, Fahrfähigkeit, umweltbewusstes Fahren, zehn taktische Regeln.

Lehrmittel: Let’s drive

Die Kursteilnahme setzt den Besitz eines gültigen Lernfahrausweises voraus. Der absolvierte VKU gilt unbefristet. Personen, die bereits einen Führerausweis besitzen, sind vom Kurs befreit.

Kurslokal: “Seehofstübli” im Restaurant Seehof, Bahnhofstr. 1 in 8716 Schmerikon (Lageplan).

Anmeldung direkt unter "Zur Kursgruppe anmelden". Dazu benötigst du die Register-Nr. vom Lernfahrausweis und dein Geburtsdatum.

Du kannst dich auch via +41 79 306 66 07 oder per E-Mail anmelden.

 
bg_bgrey.jpg

 

nacht.jpg
 

Praktische Führerprüfung

Mit der praktischen Führerprüfung stellt der Verkehrsexperte fest, ob der/die Gesuchssteller/In fähig ist, ein Motorfahrzeug der entsprechenden Kategorie unter Einhaltung der Verkehrsregeln auch in schwierigen Verkehrssituationen vorausschauend und mit Rücksicht auf die übrigen Verkehrsteilnehmer zu führen (VZV Art.22).

Prüfungsdauer: 60 Minuten für die Kategorie B

Wer die praktische Führerprüfung nicht besteht, kann diese wiederholen. Nachdem du nun alle Hürden überwunden hast, wird dir der Führerausweis im Kreditkartenformat zugestellt. Der Führerausweis ist seit 01.12.2005 für drei Jahre auf Probe.

Der unbefristete Fahrausweis wird nach Ablauf der Probezeit und nach dem Besuch 16 Stunden (zwei Kurstage) Weiterbildung auf Gesuch hin ausgestellt. Der erste Kurstag sollte innerhalb der ersten 6-12 Monaten nach Erwerb des befristeten Führerausweises besucht werden. Der zweite Teil ist vor Ablauf der Probezeit zu absolvieren. Der Kursveranstalter kann Kursteilnehmern, die kein Fahrzeug besitzen, Kursfahrzeuge zur Verfügung stellen.

Am ersten Kurstag werden anhand von Unfallbeispielen deren verschiedene Ursachen, aber auch die straf- und massnahmerechtlichen, finanziellen und sozialen Folgen thematisiert. Zudem erkennst und erlebst du auf einem Übungsplatz, warum du nicht in gefährliche Verkehrssituationen geraten solltest und wie du diese vermeiden kannst.

Am zweiten Kurstag absolvierst du eine sogenannte Feedbackfahrt. Die jeweils mitfahrenden anderen Kursteilnehmer geben Rückmeldung zu deinem Fahrstil. Ergänzend vertiefst du die Kenntnisse über eine umweltschonende und partnerschaftliche Fahrweise, die du in der ersten Ausbildungsphase erworben hast.

Die Kurskosten belaufen sich auf etwa CHF 370.00 pro Kurstag.

Wer die Weiterbildung während der Probezeit nicht absolviert, erhält keinen unbefristeten Führerausweis. Wer danach Motorfahrzeuge fahren will, muss wieder ein Gesuch um einen Lernfahrausweis einreichen.

Kursveranstalter in der Region
Verkehrszentrum Tuggen
Mühlenen
8856 Tuggen

www.verkehrszentrum.ch

Ich wünsche dir eine gute Fahrt - und vergiss die Weiterbildung nicht!

WEITERBILDUNG > WICHTIGE ÄNDERUNG (Revision vom 14.12.2018)

  • Ablauf Führerausweis bis und mit 31.12.2019 = Besuch WAB 1 und WAB 2 weiterhin Pflicht.

  • Ablauf Führerausweis ab 01.01.2020 = nur Besuch von WAB 1 ist Pflicht.

Revision der Führerausweisvorschriften OPERA -3 : Antworten zu Lernfahrten ab 17 Jahre (ab 01.01.2021) - Verzicht Automateneintrag - Gültigkeit von Ausbildungen und Prüfungen.

 

ECO - Drive®

Verkehrssicherheit, Verantwortung und Umweltbewusstsein stehen heute beim Autofahren an erster Stelle. Umweltbewusst fahren (Eco-Drive®) gehört heute zum Standard und ist Teil der Führerprüfung.

Kursinhalt:

  • Reifendruck

  • Fahrwiderstände

  • Gangorientierte Geschwindigkeit: Konstantfahrt und Beschleunigung

  • Schleppmoment

  • Energie sparen mit Eco-Drive®: Richtige Bergfahrt

Die vier goldenen Eco-Drive® Regeln:

  1. Im höchstmöglichen Gang und bei tiefer Drehzahl fahren

  2. Zügig beschleunigen

  3. Früh hochschalten (bei 2000 bis 2500 Umdrehungen), spät herunterschalten

  4. Vorausschauend und gleichmässig fahren, unnötige Brems- und Schaltmanöver vermeiden

bg_bgrey.jpg

 

Fahrberatung.jpg
 

fahrberatung

Menschen bleiben immer länger mobil und aktiv. Das Auto ermöglicht ihnen Eigenständigkeit und ist für allerlei Dienstleistungen unverzichtbar.

Ab 75 Jahre müssen AutofahrerInnen auf Anweisung der Behörden ihr Fahrtauglichkeit von einem Arzt bestätigen lassen.

Fahrberatung: Was ist das? Eine Fahrberatung soll nicht als Test oder als Kontrollfahrt angesehen werden, sondern vielmehr als eine Analyse, der sich der reifere AutofahrerIn freiwillig unterzieht. Während einer gemeinsamen Fahrt gibt ein speziell ausgebildeter FahrlehrerIn Ratschläge zur Überbrückung gesundheitlichen Defizite beim Autofahren und hilft auch die Fahrweise den Bedürfnissen anzupassen und bestätigt mittels eines ausführlichen Beratungsformulars die Fahrkompetenz.

Eine freiwillige Fahrberatung ist besonders zum empfehlen bei:

Altersbeschwerden, die das Fahren beeinträchtigen; nach schweren Krankheiten; nach Operationen; nach einem Unfall; vor einer amtlich angeordneten Kontrollfahrt; …aber auch um sicher zu sein, dass die eigene Fahrweise noch verkehrssicher ist!

Nutze diese Möglichkeit und lasse dich in einer Fahrbegleitung beraten.

Kosten einer Begleitfahrt im eigenen Fahrzeug von 60 Minuten inkl. Beratungsformular: CHF 120.00